Worte voller Ehrlichkeit.!



Ich moechte mit Dir hier sitzen, auf meinem Sofa. Will dir Straeusse voller Mohn schenken. Und mein Zimmer duftet nach Vanille. Deine treuen Augen schauen mich an. Und ich kann Dir nicht erklaeren was mein Herz grade denkt. Schuldgefuehle nehmen mir den Atem. Jeder Moment als ich nicht an Dich dachte legt sich um meine Brust. Und mit jedem Zwang Dich zu vergessen verstaerkt sich der Zug. Ich habe Dich geliebt. Doch nach so vielen Monaten wieder verlernt. Ich fuehl mich wieder in anderen Armen wohl. Und mein Lachen hallt durch meinen Kopf. Wenn ich da so sitze und an nichts denken brauch. Dann fuehl ich mich frei. Doch die Wahrheit Dich nicht einmal nach Deiner Meinung gefragt zu haben, tut mir weh. Nach Monatelangem warten willst du mich wieder sehen. Und die alten Gefuehle. bleiben diesmal einfach alt. Zusammenfehalten & zerknittert. Ich hab sie in meiner Hosentasche immer dabei. Doch brauch ich sie nicht. Wenn warme Haende mich nachts zum Bus begleiten. Wenn ich aus dem fenster schaue und mir vorstellen kann zu fliegen. Wenn ich all das Wunderbare ueberall sehe und mein Blick wieder frei herrumfliegt.

Ich kann mit Worten nicht mehr beschreiben was ich denke. Und ich glaube du musst es erleben um mich zu verstehen. Die Liebe ist an mir vorbei gegangen und der kurze Anblick allein hat mich fuer 9 Monate konfus gemacht.  Es ist vorbei. Und mein Herz schreit nicht mehr nur nach Dir. Es tut mir leid. Obwohl ich weis das Du mir nicht verzeihen kannst.

2.9.09 19:05


 [eine Seite weiter]